REWIMET-Symposium 2019 Ressourcenmanagement

Die Transformation unserer Wirtschaft hin zu mehr Kreislaufwirtschaft erfordert immense Anstrengungen auf vielen Ebenen. Die Verwendung natürlicher Ressourcen stößt zunehmend an finanzielle, technische und ökologische Grenzen. Ohne Recycling ist weder die Energiewende noch die Mobilitätswende dauerhaft – und vor allem weltweit – vorstellbar. Gewinnen Sie Einblicke in die neuesten Forschungsergebnisse zum klimaschonenden Ressourcenmanagement und diskutieren Sie mit den Experten über die Herausforderungen der Wertstoffwende.

Donnerstag, 19. September 2019
CUTEC Clausthaler Umwelttechnik Forschungszentrum
Leibnizstraße 23, 38678 Clausthal-Zellerfeld
 

 

Programm

8.30 Uhr

Get together, Anmeldung

9.15 Uhr

Grußwort
Olaf Lies, Nds. Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, Hannover

9.45 Uhr

Neue Technologien, neue Werkstoffe, neue Marktstrukturen – Herausforderungen für das künftige Recycling und Lösungsansätze in der Recyclingregion Harz
Prof. Daniel Goldmann, TU Clausthal, IFAD, Clausthal-Zellerfeld

10.15 Uhr

Von Li-Ionen-Altbatterien zur Produktion neuer Li-Ionen-Batterien – Lösungsansätze für geschlossene Stoffkreisläufe
Prof. Arno Kwade, TU Braunschweig, Institut für Partikeltechnik, Braunschweig

10.45 Uhr

Kaffeepause

11.15 Uhr

Tailings des Rammelsberges: Potential und Herausforderungen
Dr. Torsten Zeller, CUTEC Clausthaler Umwelttechnik Forschungszentrum, Clausthal-Zellerfeld

11.45 Uhr

System-Konzeptionierung in der Planung von Großschredder-Anlagen unter dem Einfluss umweltrechtlicher Veränderungen
Torben Kraffczyk, TSR Recycling GmbH& Co. KG, Mannheim

12.15 Uhr

Mittagspause

13.15 Uhr

Recycling zur Sicherung der nachhaltigen Metall-Versorgung für Klimaschutz-Technologien
Dr. Christian Hagelüken, Umicore AG & Co.KG, Hanau-Wolfgang

13.45 Uhr

Schließen von internen Material-Kreisläufen in einem vollintegrierten Aluminium Recyclingwerk
Michal Jordan, Novelis Sheet and Ingot GmbH, Gatersleben

14.15 Uhr

OpTaRec: Optimierung des Tantal-Recycling-Prozesses bei der H.C. Starck Smelting GmbH & Co. KG
Tobias Beckmann, H.C. Starck Smelting GmbH & Co. KG, Laufenburg

14.45 Uhr

Kaffeepause

15.15 Uhr

65+: Steigerung der Sammelquote für Elektroaltgeräte von derzeit rund 45 % auf über 65 % der in Verkehr gebrachten Neugeräte-Menge unter Einsatz von logistischen, psychologischen und soziologischen Ansätzen
Dr. Dirk Schöps, REWIMET e.V., Clausthal-Zellerfeld
Dr. Alexandra Kibbe, OvGU Magdeburg, Institut für Psychologie, Magdeburg

15.45 Uhr

GAME: Spielerisch zu mehr Nachhaltigkeit – Wie Gamification bei der Akzeptanz-Forschung helfen kann
Prof. Reinhard Gerndt, Ostfalia, Fakultät für Informatik, Wolfenbüttel

16.15 Uhr

Abschlusskaffee und Diskussionen

Programmergänzungen und -änderungen vorbehalten.