Bundeswettbewerb jugend forscht 2021

REWIMET hat für jugend forscht und schüler experimentieren 2021 in 3 Landeswettbewerben Sonderpreise gestiftet. Mit diesen Sonderpreisen wurden herausragende Projekte ausgezeichnet, die sich mit dem Thema Recycling beschäftigen.

 

Landeswettbewerb Niedersachsen jugend forscht:

Alexandra Schmidt (19) vom Christian-von-Dohm Gymnasium in Goslar hat im Fachgebiet Technik untersucht, wie durch den Einsatz von Peltier-Elementen aus der Temperaturdifferenz von warmem Abwasser und kaltem Frischwasser elektrische Energie gewonnen werden kann.

Landeswettbewerb Sachsen-Anhalt jugend forscht:

Lucas Maximilian Wedler (17) von der Landesschule Pforta in Naumburg an der Saale hat im Fachgebiet Chemie untersucht, wie man Mischungen von Massenkunststoffen, wie sie beispielsweise bei Wertstoffsammlungen anfallen, gemäß ihrer chemischen Einzelkomponenten quantitativ analysieren kann. Ziel der Projektarbeit war es, ein Programm für die Infrarotspektroskopie so zu kalibrieren, sodass möglichst genau der Anteil der verschiedenen Kunststoffe der Mischung berechnet werden kann.

Landeswettbewerb Thüringen schüler experimentieren:

Arne Luck (14) und Henrik Knorr (14) von der Freien Gesamtschule UniverSaale in Jena haben im Fachgebiet Technik eine Sortiermaschine für LEGO-Steine entwickelt und gebaut. Die Steine kommen in einen Trichter und werden über ein Förderband transportiert. Ein Farbsensor misst die Farbe und gibt das Signal zur Sortierung. Danach werden die Steine nach Größe sortiert. Solche Verfahren werden in vielen Recyclinganlagen eingesetzt.

 

Die Preisträger der REWIMET Sonderpreise Recycling erhalten neben dem Preisgeld von 250 Euro zusätzlich die Möglichkeit, ihr Projekt beim Innovationsforum Recyclingregion Harz vorzustellen. REWIMET veranstaltet das Innovationsforum mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung als digitale Messe vom 29.04-30.04.2021.