REWIMET - Recycling-Cluster wirtschaftsstrategische Metalle - ist ein Netzwerk von Unternehmen, wissenschaftlich arbeitenden Institutionen und Gebietskörperschaften. Die Mitglieder beschäftigen ca. 46.000 Menschen und setzen jährlich ca. 9,5 Mrd. Euro um.

Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.

Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V., Bonn
www.bvse.de
Der bvse e.V. vertritt annähernd 900 Unternehmen der mittelständischen Entsorgungswirtschaft in Deutschland. Zahlreiche Mitglieder engagieren sich im Fachverband "Schrott-, E-Schrott- und Kfz-Recycling", der als Spartenorganisation innerhalb des bvse e.V. eine wichtige Abfallgruppe abdeckt.

CRONIMET Envirotec GmbH

CRONIMET Envirotec GmbH, Bitterfeld-Wolfen
www.cronimet-envirotec.com
Die CRONIMET Envirotec GmbH bietet eine nachhaltige Recycling-Lösung für metallhaltige Abfallschlämme, Filterstäube, Filterkuchen, Pulver, Walzzunder und vergleichbare industrielle Abfälle an. In zwei weltweit einzigartigen Anlagen werden diese Abfälle am Standort in Bitterfeld-Wolfen aufbereitet. Durch die Schließung des Rohstoffkreislaufs stellt der Cronimet Envirotec Prozess mit seiner Vakuum-Destillation und Hochfestbrikettierung eine nachhaltige Innovation im Gegensatz zu anderen Entsorgungswegen dar. Eine ganzheitliche Verwertung von der Annahme des (gefährlichen) Abfalls, über die Aufbereitung bis hin zur Wiederverwertung der Rohstoffe wird ermöglicht.

Electrocycling

Electrocycling GmbH, Goslar
www.electrocycling.de
Die Electrocycling GmbH ist seit Mitte der neunziger Jahre im Bereich der Aufbereitung und Verwertung von Elektroaltgeräten tätig. Die Aufbereitungsanlage der Electrocycling GmbH zählt mit einer Kapazität von 80.000 t/a zu den größten und modernsten Anlagen für die Aufbereitung von Elektroaltgeräten in Europa.

Gdmb

GDMB Gesellschaft der Metallurgen und Bergleute e.V., Clausthal-Zellerfeld
www.gdmb.de
Die GDMB Gesellschaft der Metallurgen und Bergleute e.V. ist ein internationales Forum für den technisch-wissenschaftlichen Erfahrungsaustausch zwischen Industrie, Behörden und Wissenschaft. Sie ist ein bedeutender Bestandteil des internationalen Netzwerks in den Bereichen der Rohstoffgewinnung, des Rohstoffrecyclings und der Nichteisen-Metallurgie.

Die Geiger Metallrecycling GmbH

Geiger Metallrecycling GmbH, Langelsheim
www.geigergruppe.de
Die Geiger Metallrecycling GmbH entwickelt in der Aufbereitung von metallhaltigen Abfallstoffströmen innovative Technologien, vornehmlich in der Verbundstoffaufbereitung und der Trennung komplexer Gemische. Die Weiterentwicklung von Aggregaten für die Zerkleinerungs- und Siebtechnik, neue Techniken der Wirbelstromabscheidung und der Einsatz sensorgestützter Sortiermaschinen machen das Unternehmen zu einem führenden Metallrecycler in Norddeutschland.

H.C. Starck

H.C.Starck Tungsten GmbH, Goslar
www.hcstarck.com
Die H.C. Starck Tungsten GmbH, ein Unternehmen der Masan High-Tech Materials Gruppe, produziert aus Recyclingmaterialien und Erzen hochleistungsfähige Pulver des hochschmelzenden Metalls Wolfram und dessen Verbindungen nach kundenspezifischen Vorgaben. Das Unternehmen bedient in Europa, Amerika und Asien wachsende Industrien wie Telekommunikation, Chemie, Automotive, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt, Energie- und Umwelttechnik sowie Maschinen- und Werkzeugbau. Das Unternehmen nimmt in seinen wichtigsten Marktsegmenten stets die führende oder zweite Marktposition ein.

Hilti AG

Hilti AG, Schaan, Liechtenstein
www.hilti.de
Die Hilti Gruppe beliefert die Bau- und Energieindustrie weltweit mit technologisch führenden Produkten, Systemlösungen, Software und Serviceleistungen. Mit 30 000 Mitarbeitenden in über 120 Ländern steht das Unternehmen für direkte Kundenbeziehungen, Qualität und Innovation. Hilti erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von CHF 5,9 Mrd. Der Hauptsitz der Hilti Gruppe befindet sich seit der Gründung im Jahr 1941 in Schaan, Liechtenstein. Das Unternehmen ist im Privatbesitz des Martin Hilti Familien Trusts, der die langfristige Weiterführung des Unternehmens sicherstellt. Die strategische Ausrichtung der Hilti Gruppe basiert auf einer mitarbeiter- und leistungsorientierten Unternehmenskultur sowie dem Ziel, die Kunden zu begeistern und eine bessere Zukunft zu bauen.

Hochschule Magdeburg

Hochschule Magdeburg-Stendal
www.hs-magdeburg.de
Die Hochschule Magdeburg-Stendal versteht sich als lebendige, sich stetig entwickelnde Hochschule, die Forschung und Lehre in hoher Qualität in vielfältigen Bereichen am Bedarf von Gesellschaft und Wirtschaft ausrichtet. Mit dem Ziel, Wissenschaft in ihrer Anwendung zu vermitteln, ergeben sich Aufgabenfelder in den angewandten Humanwissenschaften, im Bereich Wasser, Umwelt, Bau und Sicherheit, in sozialer Arbeit, Gesundheit und Medien, in den Ingenieurwissenschaften/Industriedesign sowie in der Wirtschaft.

Hochschule Nordhausen

Hochschule Nordhausen
www.hs-nordhausen.de
Die Hochschule Nordhausen bietet zahlreiche Studiengänge in den Ingenieurwissenschaften, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an. Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Green Tech, Management und Governance sowie sozialen und gesundheitlichen Dienstleistungen.

ITS mobility e.V.

ITS mobility e.V.
www.its-mobility.de
ITS mobility e.V. ist ein weit verzweigtes, aktives Netzwerk, das Wirtschaft und Wissenschaft gewinnbringend verbindet. Über 200 Forschungseinrichtungen, Industriepartner, kleine und mittelständische Unternehmen, Verbände, Behörden und Experten sind Mitglied in dem Cluster für Innovationen in der Mobilität. Themenschwerpunkte der Aktivitäten sind Fahrerassistenz und Automatisierung, Car2X-Kommunikation, eCall, Elektro-Mobilität, Satellitennavigation, Fahrzeugkonstruktion und intelligente Verkehrssysteme im Allgemeinen.

IVH Industriepark und Verwertungszentrum Harz GmbH, Goslar

IVH Industriepark und Verwertungszentrum Harz GmbH, Goslar
Die IVH Industriepark und Verwertungszentrum Harz GmbH steht für leistungsfähige und innovative Verfahren im Recycling für blei- und zinkhaltige Reststoffe sowie für Polypropylen.

Landkreis Goslar

Landkreis Goslar
www.landkreis-goslar.de
Der Landkreis Goslar orientierte sich nach dem Rückgang des Bergbaus neu und hat sich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts insbesondere auf den Fremdenverkehr, andere qualifizierte Dienstleistungen und Nachfolgeindustrien umgestellt. Mit seinem Strategieprogramm 2030 verfolgt der Landkreis Goslar u. a. den Ausbau des Engagements bei Wirtschaft, Wissenschaft und Technologietransfer sowie die Förderung der Zusammenarbeit in der Region.

logo landkreis goettingen

Landkreis Göttingen
www.landkreisgoettingen.de
Die moderne Wirtschaftsstruktur mit den Schwerpunkten Automotive, Medizintechnik, Mechatronik, Elektrotechnik, Metall- und Maschinenbau, Gießereien und Kunststoffverarbeitung ist breitgefächert und innovativ. Zukunftsorientierte Arbeitsplätze verbunden mit modernsten Bildungseinrichtungen schaffen das Fundament für qualifizierte und motivierte Arbeitnehmer.

MPM Environment Intelligence KG

mpm Environment Intelligence GmbH, Bad Grund / OT Gittelde
www.envint.de
mpm Environment Intelligence ist ein Spezialunternehmen, das mit intelligenten Lösungen in allen Fragen rund um das Recycling, insbesondere bei bestückten und unbestückten Leiterplatten sowie den Themen Umweltschutz und Arbeitssicherheit Unterstützung anbietet.

MWM GmbH

MWM GmbH, Hannover
www.mwm-recycling.de
Das Kerngeschäft der MWM GmbH liegt in der europaweiten Vermarktung und Aufbereitung von Sekundärrohstoffen. MWM bündelt Stoffströme und findet für nahezu alle Abfallarten Lösungen für Entsorger und Industrie. Am firmeneigenen Standort in Osnabrück werden vor allem Altpapier und Kunststoffe aufbereitet. Die Schwestergesellschaft ELPRO Elektro Recycling GmbH mit Sitz in Braunschweig ist ein Recyclingunternehmen für Elektro-Altgeräte und ist darüber hinaus bundesweit auf den Rückbau von technischen Anlagen spezialisiert.

Novelis Sheet Ingot GmbH, Seeland

Novelis Sheet Ingot GmbH, Seeland
www.novelis.com/de/nachtersted-recycling-center/
Novelis, ein Tochterunternehmen der Hindalco Industries Ltd., hat 2015 zwischen Quedlinburg und Aschersleben das größte Aluminiumrecyclingwerk der Welt in Betrieb genommen. Jährlich werden dort bis zu 400.000 t Aluminiumschrotte geschreddert, entlackt und eingeschmolzen. Die eingesetzten Schrotte stammen von gebrauchten Getränkedosen und anderen Walzprodukten aus ganz Europa. Die erschmolzenen Legierungen werden in Barren bis 30 t Gewicht an Walzwerke geliefert und werden für dieselben Anwendungen eingesetzt, aus denen sie gewonnen wurden. Das Werk beschäftigt etwa 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
www.ostfalia.de
Die 1971 in Braunschweig und Wolfenbüttel gegründete Hochschule Ostfalia ist eine Hochschule für angewandte Wissenschaften mit Fakultäten in den Bereichen Elektro-/Fahrzeugtechnik, Sozial- und Gesundheitswesen, Informatik, Wirtschaft, Recht und weiteren Fachbereiche mit insgesamt mehr als 12.580 Studierenden. Die Standorte der Hochschule verteilen sich auf Wolfenbüttel, Wolfsburg, Salzgitter und Suderburg und bieten insgesamt mehr als 70 Studiengänge für Studieninteressierte an. Die Fakultät für Fahrzeugtechnik am Standort Wolfsburg begeistert mit vielen studentischen Projekten wie dem "Dornröschen"-Projekt, dem Wob-Racing und dem Projekt AkkuRacer bei denen die Studierenden die Möglichkeit bekommen, ihr erlerntes Wissen in die Praxis umzusetzen.

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
www.uni-magdeburg.de
Die Wurzeln der nach Otto von Guericke benannten Universität liegen in den drei zuvor in der Stadt Magdeburg bestehenden Hochschuleinrichtungen Technische Universität, Pädagogische Hochschule und Medizinische Akademie Magdeburg. Mit knapp 14.000 Studierenden bildet sie ein universitäres Zentrum der Lehre und Forschung in Sachsen-Anhalt. Die Otto-von-Guericke-Universität deckt in 9 Fakultäten Ingenieur- und Naturwissenschaften, Medizin sowie Wirtschafts-, Sozial- und Geisteswissenschaften ab.

pdv-software

pdv-software GmbH, Goslar
www.pdv-software.de
Die pdv-software GmbH ist ein unabhängiger deutscher Softwarehersteller mit einer Expertise im Bereich der Erfassung von Stoff-, Massen- und Energieströmen und  Laborlösungen für die Zuordnung und Überwachung von Qualitätsdaten aus der Produktion. Durch die datentechnische Auswertung lassen sich die Industrieprozesse nachhaltig qualitativ und energetisch optimieren. Die gewonnenen Daten unterstützen die Prozessüberwachung, dienen der Dokumentation und Erfüllung der rechtlichen Nachweispflichten.

PPM

PPM Reinstmetalle Osterwieck GmbH, Osterwieck
www.ppmrmo.de 
Die PPM Reinstmetalle Osterwieck GmbH produziert hochreines Arsen mit einem Gehalt von bis zu 99,99999 % As. Dieses wird hauptsächlich für Halbleiter- und opto-elektronische Anwendungen eingesetzt. Aus dem hochreinen Arsen wird u.a. Galliumarsenid für die Mobilfunktechnik hergestellt. Als Ausgründung aus der PPM Pure Metals GmbH greift das Unternehmen auf mehr als 65 Jahre Erfahrung in der Herstellung von hochreinem Arsen und anderen Reinstmetallen zurück. Die Produktionsstätte befindet sich in Osterwieck / Sachsen-Anhalt. Das Unternehmen beschäftigt 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

pro Goslar

pro Goslar e.V., Goslar
www.pro-goslar.de
Ein geschlossenes Auftreten aller unternehmerisch Tätigen hat viele Möglichkeiten, in ihrem Interesse liegende Entwicklungen voranzutreiben und den Wirtschaftsstandort Goslar voranzubringen, nach Kräften zu unterstützen und zu beraten.

RHM

RHM Rohstoffgesellschaft mbH, Mülheim an der Ruhr
www.rhm-rohstoffe.de
RHM-Gruppe bietet das Know-how und die passende Infrastruktur, um den Wert- und Werkstoffkreislauf von Stahl aufrecht zu erhalten. RHM einer der größten Rohstoffanbieter.

Bad Harzburg

Stadt Bad Harzburg, Bad Harzburg
www.stadt-bad-harzburg.de
Die Stadt Bad Harzburg ist nicht nur Fremdenverkehrsort, sondern auch ein bedeutender Wirtschaftsstandort in der Region Harz. Auch erfolgreiche Unternehmen, die sich mit dem Recycling von wirtschaftsstrategischen Metallen beschäftigen, sind in Bad Harzburg zu finden. Ziel ist, das Engagement der regionalen Betriebe, sich mit dem Thema des Recyclings wirtschaftsstrategischer Metalle zu befassen, weiter zu fördern. Außerdem ist Bad Harzburg idealer Wohnstandort mit guter Infrastruktur und hoher Freizeitqualität.

Goslar

Stadt Goslar, Goslar
www.goslar.de
Goslar ist das wirtschaftliche, kulturelle und touristische Mittelzentrum der Harzregion. Vor allem für mittelständische Unternehmen ist Goslar ein gut gerüsteter Wirtschaftsstandort. Dafür sorgen die günstige geographische Lage, vielfältige infrastrukturelle Einrichtungen, ein gutes Bildungsangebot und die Nähe zu zahlreichen Forschungsanstalten. Hinzu kommt ein attraktives Umfeld mit großem Wohn- und Freizeitwert.

Stöbich

Stöbich Active Safety GmbH, Goslar
www.stoebich-as.de
Die Stöbich Active Safety GmbH entwickelt, fertigt und installiert als Experte im Bereich des technischen Brandschutzes Einzel- sowie Serienlösungen und nutzt dabei die innovativsten Technologien. Als jüngstes Mitglied gehört sie zu der Stöbich-Unternehmensgruppe aus Goslar und erweitert das Portfolio um den technischen Brandschutz. Damit setzt sie die Erfolgsstory im Bereich der Innovationen fort und schafft neuartige Lösungen für den ganzheitlichen Brandschutz. Mit langjähriger Erfahrung im Brandschutz bietet und entwickelt sie für ihre Kunden die neuesten und fortschrittlichsten Lösungen.

Taniobis GmbH

Taniobis GmbH, Goslar
www.taniobis.com 
Die Taniobis GmbH entstand am 01.07.2020 durch Namensänderung der H.C.Starck Tantalum and Niobium GmbH. Das Unternehmen produziert aus Recyclingmaterialien und Erzen hochleistungsfähige Pulver der darin enthaltenen seltenen Metalle Tantal und Niob. Das Unternehmen bedient in Europa, Amerika und Asien wachsende Industrien wie Elektronik und Telekommunikation, Chemie, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt, Energie- und Umwelttechnik sowie Maschinen- und Werkzeugbau. Das Unternehmen nimmt in seinen wichtigsten Marktsegmenten stets die führende oder zweite Marktposition ein und gehört zur Gruppe JX Nippon Mining and Metals.

TU Braunschweig

TU Braunschweig, Braunschweig
www.tu-braunschweig.de
Die Technische Universität Braunschweig Carolo-Wilhelmina ist das akademische Zentrum Braunschweigs, der traditionsreichen »Stadt der Wissenschaft« inmitten einer der aktivsten Forschungsregionen Europas. Rund 18.500 Studierende und 3.500 Beschäftigte bilden die Gemeinschaft an der TU. Vollständige Ingenieurwissenschaften und starke Naturwissenschaften bilden dabei die Kerndisziplinen im Studium und der Forschung. Sie sind eng vernetzt mit den Wirtschafts- und Sozial-, Geistes- und Erziehungswissenschaften. Das Angebot in den Studiengängen der Ingenieurwissenschaften ist unter den norddeutschen Universitäten einzigartig.

TU Clausthal

TU Clausthal, Clausthal-Zellerfeld
www.tu-clausthal.de
Die TU Clausthal ist eine der führenden deutschen Universitäten im Bereich der Rohstoff- und Energietechnologien. Im Bereich des Recyclings sind eine Reihe von Instituten aktiv. Die Koordination der Aktivitäten liegt beim Lehrstuhl für Rohstoffaufbereitung und Recycling. Forschungsschwerpunkt des Lehrstuhls für Rohstoffaufbereitung und Recycling am Institut für Aufbereitung, Deponietechnik und Geomechanik (IFAD) ist die Erarbeitung von Recyclingstrategien und die Entwicklung von Verwertungstechnologien für ausgediente Produkte und Einrichtungen einschließlich der Anwendung und Weiterentwicklung von Aufbereitungstechnologien für ressourcenrelevante komplexe Abfälle.

Wirego

WiReGo GmbH & Co.KG, Goslar
www.wirego.de
Die Wirtschaftsförderung Region Goslar GmbH & Co. KG (WiReGo) trägt als landkreisübergreifende Wirtschaftsförderungsgesellschaft zur Verbesserung der Grundlagen der Wirtschaftsentwicklung im Landkreis Goslar bei und wirkt damit auf die Schaffung neuer und Erhaltung bestehender Arbeitsplätze hin.